#IsarInternational – die Social-Media-Aktion 2018

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Social-Media-Aktion. Wir wollen eure Beiträge, aber ihr könnt ihr auch dafür eine Art „Prämie“ erhalten. Also macht mit! Hier bekommt ihr alle Infos zu unserer Aktion

„#IsarInternational – die Social-Media-Aktion 2018“ weiterlesen

Advertisements

Isar-Welle II

Die zweite Isar-Welle – das Informationsmedium der Region Isar ist da!

 

Liebe Mitglieder,

In der zweiten Ausgabe der Isar-Welle berichten wir euch u. a. über folgende Themen:

Pfingstlager 2018, die Bundesversammlung, der Wölflingsaktionstag und Ausblicke in das kommende Jahr

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

„Isar-Welle II“ weiterlesen

Umfrage: Landeslager 2020 an Pfingsten?

2020 findet das Euro-Jam in Polen statt. Ein großes internationales Ereignis. Aufgrund ein hoher Teilnehmerschätzung überlegt der Landesrat das Landeslager 2020 auf Pfingsten zu „verschieben.“ Das Landespfingstlager wäre auch nicht solange wie das normale Sommer-Landeslager. Um eure Meinung besser einschätzen zu können, haben wir eine Umfrage erstellt.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Und ihr würdet auch unseren Regionsvorsitz sehr helfen.

Hier geht´s zur Umfrage:

Umfrage: Soll das Landeslager 2020 an Pfingsten stattfinden?

#ImpeRo: Ausgerechnet die Gallier

Salve,

Die Lagerleitung hatte geladen und die römischen Nationen folgten dem Ruf. An Pfingsten reisten 270 Pfadfinder*innen aus Karthago, Ägypten, Gallien, Britannien, Hispania und Makedonien nach Abodiacum (Epfach, Landkreis Landsberg).  Dort sollte ein großes Fest mit dem Titel „Imperium Romanum“ zu Ehren des großen Kaisers stattfinden. Doch statt großer Feierlichkeiten erwartete die Nationen dort eine erschreckende Nachricht. Der Kaiser war gestorben und es oblag nun den Nationen bei Brot und Spielen einen würdigen Nachfolger zu finden. Der Wettstreit war also eröffnet.

Mittelpunkt des Lagers war die große Arena. Die Arena wurde an einigen Wochenenden und in Nachtschichten für das Lager aufgebaut. Dort lieferten sich die Nationen Wettkämpfe und lauschten der Lagerleitung bei ihren Erzählungen.

Am Samstag brachen die Nationen auf um in der Umgebung um Abodiacum Aufgaben zu lösen. Die einzelnen Posten machten es den Gruppen nicht leicht, wertvolle Gegenstände und Punkte zu sammeln. Doch auch der Gesang kam nicht zu kurz, so glühten die Gitarren-Saiten dann am Abend. Einen Tag später wurde es sportlich. Über die Grenzen von Freund und Feind hinweg, machten sich die Nationen in  gemischten Teams auf um sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Gewonnen kann letztlich nur zusammen werden. Sportlich ging es am Montag-Nachmittag weiter, als es beim großen Capture the Flag-Turnier auch mal ruppig, aber stets fair zuging. Die Spannung wer den Thron am Ende besteigen würde, fand so ihren Höhepunkt beim Nachtgeländespiel und dem epochalen Lagerabschluss in der Arena. Das Foto spricht für sich. Ausgerechnet die Gallier die tagelang ihre Wut auf die römischen Führer mit den Worten „Raus aus Rom“, Luft machten sicherten sich den Anspruch auf den kaiserlichen Thron. Die Ranger/Rover aus Gallien sicherte sich am Samstag bereits den Pokal für den Pubquiz-Sieger. Die Lagerleitung beschwor nochmal: die Einigkeit Roms. Durchaus berechtigt bei diesen Austrittsgedanken der Gallier.

 

img_20180521_183225_2-18380008411784796076.jpg
Stämme und Nationenübergreifend: das Lager- und Café-Team

Die Völkerverständigung stand in einem Lagerbereich richtig im Mittelpunkt. Das Café- und Oasenteam bestand dieses Mal aus zahlreichen Ranger/Rovern und jungen Erwachsenen aus der ganzen Region. Aktiv mithalfen auch syrische Geflüchtete. Die Syrier verzückten die Lagerteilnehmer mit ihren einheimischen Essen und gaben so einen guten Einblick in ihre Esskultur.

1526821186567493970814962910598.jpg
Die Gallier sicherten den Thron und die Ranger/Rover den Pokal beim Pubquiz

Ein großartiges Wochenende verbrachten die Regionen Allgäu, Donau und Isar auf der grünen Wiese. Die Lagerleitung bedankt sich nochmal bei allen Beteiligten, Helfern, Teilnehmer* innen und Stämmen für dieses tolle Pfingstlager. Ein Pfingstlager mit großen Herausforderungen, das letztlich großartig zusammen gemeistert wurde. Mal sehen wann die Gallier ihre Austrittserklärung aus Rom einreichen.

 

Text: Maximilian Randelshofer, Bilder: Sophia Albrecht und Maximilian Randelshofer